net|able mit Sicherheit
Ihr kompetenter Partner

Machen Sie nach dem Karneval eine digitale Fastenzeit! Wir zeigen Ihnen wie`s geht.


Die fünfte Jahreszeit nähert sich dem jährlichen Höhepunkt. Von der Weiberfastnacht bis zum Aschermittwoch herrscht in weiten Teilen von Deutschland närrisches Treiben. Nach dem Aschermittwoch beginnt dann die 40-tägige Fastenzeit.


Eine gute Möglichkeit auch seine digitalen Gewohnheiten einer Fastenzeit zu unterziehen. Denn die enorme Informationsflut, der wir täglich ausgesetzt sind, wird für manch einen auch zur Belastung. Wir sind inzwischen rund um die Uhr erreichbar und werden mit Unmengen von Informationen, Bilder und digitalen Reizen versorgt – Dauerstress für unser Gehirn.


Nach den Strapazen der Karnevalszeit der perfekte Zeitpunkt, um Körper und Zeist eine Auszeit zu gönnen, um dann frisch gestärkt ins Frühjahr zu starten.


10 Tipps für eine digitale Fastenzeit
1. Stellen Sie ihr Smartphone auf lautlos.
2. Feierabend heisst Feierabend. Wenn Sie nicht müssen, dann beantworten Sie abends keine beruflichen E-Mails.
3. Benachrichtigungs-LED am Smartphone deaktivieren
4. Lesen Sie zur Abwechslung ein Buch
5. Richten Sie sich feste „Smartphonefreie“ Zeiten ein (Bsp: ab 20:00 Uhr keine News, E-Mails, Social Media Kanäle checken)
6. Sie treffen sich mit Freunden, dann lassen Sie das Smartphone doch zu Hause oder schalten es in der Zeit ab.
7. Genießen Sie Ihr Wochenende im Freien. Laptop ausmachen und raus gehen in die Natur. Machen Sie einen Spaziergang, grillen Sie im Garten oder frönen Sie ihrem Hobby.
8. Dienste, wie Push-Nachrichten ausschalten. Sie werden feststellen, so viel verpassen Sie gar nicht.
9. TV-freie Zeit. Treffen Sie sich mit Freunden oder legen Sie einen Spieleabend ein.
10. Smartphonefreie Räume definieren. Sie könnten zu Hause z.B. „Smartphone-Sperrgebiete“ einführen. Keine Smartphones im Schlafzimmer oder am Esstisch. Das fördert die Kommunikation und eventuell noch vieles mehr.


Und nach der digitalen Fastenzeit starten Sie frisch erholt ins Frühjahr.

E-Mail-Anfrage senden

Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz